Bitcoin Pferdewetten
Inhalt


Pferderennen Wetten ist eine der ältesten Formen des Glücksspiels seit Tausenden von Jahren und kann jetzt auf Pferde mit Bitcoin wetten. Heute ist das Wetten auf das Pferd genauso beliebt wie nie zuvor. Um effektiv auf ein Pferd zu wetten, ist es ein Muss, die verschiedenen Arten von Wetten zu verstehen, die Sie machen können. Sie werden feststellen, dass die meisten Online Sportwettenanbieter mit Bitcoin bieten eine Reihe von verschiedenen Arten von Wetten für Wetter.

Sportwetten machen bei nahezu jedem Wettanbieter den größten Teil des Umsatzes aus. Doch nicht Fußball oder andere Sportarten, die in unseren Breiten sehr beliebt sind, stellen den größten Teil, sondern Pferdewetten gehören weltweit zu den beliebtesten Wetten. Der Begriff Pferdewetten umschließt alle Pferdesportarten, wobei Rennen den größten Anteil stellen. Je nach Wettanbieter kann auf weitere Pferdesportarten und auf die verschiedensten Ereignisse gewettet werden.

Pferdewetten haben Tradition

648 vor Christus wurde im antiken Olympia erstmals Pferderennen veranstaltet, bereits mehrere Jahrzehnte vorher wurden die ersten Wagenrennen ausgetragen. Seit es sportliche Veranstaltungen gibt, wird auch darauf gewettet. Schon damals war eine Wette ein verbindliches Geschäft und das gilt bis heute. War damals das sportliche Angebot im Pferdesport noch eher begrenzt, kann heute auf eine Vielzahl an Wettbewerbe gewettet werden. Das Wetten auf Pferde ist meist mit einem viel Glück verbunden, da sowohl der Reiter als auch das Pferd in guter Verfassung sein müssen, um zu siegen. Für verschiedene Wettkämpfe haben sich spezielle Pferderassen als besonders geeignet erwiesen, die auch heute noch in den jeweiligen Sparten zu finden sind. Geht es um Geschwindigkeit wie bei Pferderennen sind meist ausschließlich Vollblüter wie Araber zu finden, bei Springbewerben dominieren hingegen deutsche Sportpferdrassen wie der Hannoveraner, da es weniger um Tempo sondern um die Geschicklichkeit und Muskelkraft geht.

Wetten auf Pferdesportarten

Grundsätzlich kann bei Pferdewetten auf alles Mögliche gewettet werden, das Angebot ist meist abhängig vom Wettanbieter und des jeweiligen Wettangebot. Abgesehen von der Platzierung einer Wette auf den Sieger können auf Ereignisse wie Fehler beim Spring- oder Dressurreiten gewettet werden. Auf bestimmte Zeiten kann ebenfalls gewettet werden, den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Besonders kreativ ist das Wettangebot bei britischen Wettanbietern. Im wettverrückten England werden häufig mehr Wetten angeboten, die sich auch als Einstieg in Pferdewetten anbieten. Bei großen Rennen lohnt sich zudem ein Blick auf weitere Wettmöglichkeiten, da diese auch ein Hinweis etwa auf die Verfassung von Pferd und Mensch sein können.

Wetten auf Pferderennen mit Bitcoins

Ein breites Angebot an Wettmöglichkeiten mit Bitcoins gibt es bei Pferderennen, da dieser Sport zu den beliebtesten bei den Pferdewetten gehört. Grundsätzlich kann auf Sieg und Platz gewettet werden. Wird für ein Pferd auf Sieg gewettet bedeutet es, dass es als Erster durch das Ziel geht. Bei Platz muss das Pferd unter den top drei liegen. Nehmen weniger als sieben Pferde am Rennen teil, zählen bei einer Wette auf Platz nur die ersten beiden Ränge. Zusätzlich gibt es noch die Zweier- und Dreier-Wette. Bei der Zweier-Wette muss angegeben werden, welches Pferd den Ersten und welches den zweiten Platz macht und bei der Dreier-Wette müssen die ersten drei Siegerpferde in exakter Reihenfolge angegeben werden. Je nach Land gibt es noch weitere Pferdewetten wie in Deutschland die Vierer-Wette, die vergleichbar mit der Zweier- und Dreier-Wette nur mit den ersten vier Rängen in exakter Reihenfolge. Aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten sind besonders die Vierer-Wetten hoch dotiert und bringen hohe Gewinne. Um es etwas einfacher zu machen, kann in Deutschland auch auf den Platzzwilling gesetzt werden. Dabei wird auf zwei Pferde getippt, die sich in beliebiger Reihenfolge unter den top Drei befinden. Zudem gibt es noch Tageswetten wie die Finish-Wette und die TOP-6-Wette. Bei der Finish-Wette wird auf die Sieger der drei letzten Rennen des Tages getippt und bei der TOP-6-Wette bei denen die Sieger der letzten sechs Rennen an einem Tag vorhergesagt werden müssen. In anderen Länder wie Amerika gibt es beispielsweise noch die Wettoption SHOW, bei dem ein Pferd den ersten, zweiten oder dritten Platz machen muss.

Live-Wetten

Pferdewetten machen meist mehr Spaß, wenn sie live verfolgt werden. Nicht jeder hat eine Rennbahn in der Nähe, weshalb die Rennen meist über den Bildschirm verfolgt werden. Der Vorteil bei Pferdewetten, die live abgegeben werden, ist, dass oft noch während des Rennens Wetten platziert werden können. Die Quoten können sich hier innerhalb weniger Sekunden oft deutlich verändern und höhere Gewinne bringen.

Pferdewetten sind mit Recherchearbeit verbunden

Wer Pferdewetten platzieren möchte, der sollte sich gut mit diesem Sport befassen. Viele Faktoren beeinflussen den Rennverlauf und eine Analyse der vorhergehenden Rennen ist unerlässlich. Damit verbunden sollten beispielsweise auch die Erfolge des Reiters etwa mit anderen Pferden durchleuchtet werden. Nicht jeder Reiter hat das Talent zu einem Jockey, jedoch gibt es einige, die auch aus einem mittelmäßigen Tier einen Sieger machen können. Hat beispielsweise eine Paarung noch nie auf einer bestimmten Strecke gewonnen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, auch wenn es vielleicht bei Rennen auf anderen Plätzen als Sieger herausging, dass es auch hier verliert, weil die Bahn Pferd und Reiter nicht liegt. Informationen zu Stärken und Schwächen von Pferd und Reiter können einen entscheidenden Vorteil beim Wetten bringen.

Tipps für Pferdewetten

Neueinsteiger bei Pferdewetten sollten sich am Anfang noch auf einfache Sieg-Wetten beschränken. Zwar sind die Quoten nicht so gut wie bei anderen Wettoptionen, das Risiko zu verlieren ist jedoch deutlich geringer. Wurden erstmal einige Rennen verfolgt, können auch andere Pferdewetten platziert werden. Unerlässlich ist jedoch das Mitverfolgen des Rennen, denn nur so können beispielsweise Live-Wetten getätigt werden oder Informationen für zukünftige Pferdewetten gesammelt werden. Ein wichtiges Indiz für die Pferdewetten sind die Quoten für ein Pferd. Diese sollten im Vorfeld miteinander verglichen werden. Vorsicht ist nur bei Live-Wetten geboten, die überwiegend Profi-Spieler tätigen, da hier rasches Handeln gefordert ist, denn die Quoten können sich innerhalb von Sekunden deutlich verbessern, aber auch verschlechtern.

Den richtigen Wettanbieter finden

Die Möglichkeit an Pferdewetten ist so vielfältig wie das Angebot an Wettanbietern. Nicht jeder hat eine Rennbahn oder einen Buchmacher in nächster Nähe, weshalb es sich anbietet, Online Casinos mit Pferdewetten zu nutzen. Sie bieten den Vorteil, dass die Rennen bequem am Bildschirm verfolgt werden können und man sich nicht extra zum Buchmacher aufmachen muss, um seine Wette zu platzieren. Zudem können mit wenigen Klicks dank Bitcoins gleich mehrere Pferdewetten wie auf Sieg und Platz gleichzeitig getätigt werden. Ein weiterer Pluspunkt für Bitcoin Wettanbieter im Internet ist das Angebot an Pferdewetten bzw. eine Vielzahl an Rennen, auf die täglich gewettet werden kann. Wer ein breites Wettangebot sucht, der kann zu einem Rennen beispielsweise bei einem Anbieter in Deutschland eine Wette platzieren und diese mit weiteren Pferdewetten zum gleichen Rennen bei britischen oder amerikanischen Anbietern ergänzen.

Welche Pferdewetten Anbieter Bitcoins akzeptieren

Alle wichtigen Buchmacher haben auch Pferdewetten, jedoch nur wenige davon bieten Bitcoin Wetten. Bevor Sie eine Wette auf ein Pferderennen platzieren, stellen Sie sicher, dass die Website sicher, vertrauenswürdig und zuverlässig ist. Wetten an der falschen Stelle könnte Ihr hart verdientes Geld kosten. Wir vertrauen persönlich auf Bitcoin Sportsbooks, die auf BtcSlice.com gelistet sind, da wir jeden von ihnen getestet haben.