Was genau ist Bitcoin?

Bitcoin (englisch sinngemäß für „digitale Münze“) ist eine digitale Währung, gleichzeitig auch der Name des weltweit verwendbaren dezentralen Buchungssystems sowie die vereinfachende Bezeichnung einer kryptografisch legitimierten Zuordnung von Arbeits- oder Rechenaufwand.*

Was sind Bitcoins einfach erklärt

Der Begriff „Kryptowährung“ ist die durch Kryptographie geschützte virtuelle Währung. Zuallererst ist die Kryptowährung das schnelle und zuverlässige System von Zahlungen und Geldtransfers, das auf den neuesten Technologien basiert und von keiner Regierung kontrolliert werden kann.

Das Wort „Bitcoin“ wird in Englisch aus „Bit“ – der kleinsten Informationseinheit – und „Coin“ also die „Münze“ gebildet. Die am weitesten verbreitete Reduktion von Bitcoin – BTC – wird normalerweise im Austauschhandel und in Artikeln kommerzieller Ausrichtung angewendet.

Bitcoin ist die erste und bekannteste der Kryptowährungen, ein Symbol und ein Führer der Welt der Kryptowährung, und auch die gleichnamige Geldeinheit, die im System anspricht.

Es ist digitale Ware mit dem begrenzten Angebot; sein Algorithmus ist so angeordnet, dass in einem System höchstens 21 Millionen Einheiten vorhanden sein können, von denen jede auch „Bitcoin“ genannt wird. Der Zeitplan eines Problems ist programmatisch und im Voraus bekannt. Wenn die letzten Münzen generiert werden, ändert sich ihre Menge nicht. Die Wirtschaft des Bitcoin basiert auf einem deflationären Modell, das bei vielen Ökonomen Ängste auslöst. Aber sie finden keine praktische Rechtfertigung.

Das Bitcoin begann mit dem Konzept – dem Dokument, das am 31. Oktober 2008 von der mysteriösen Persönlichkeit unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht wurde. Wer ist der eigentliche Entwickler, ist man die Person oder Gruppe – ist es trotz zahlreicher journalistischer Untersuchungen noch nicht bekannt. Um 18:45 Uhr in Greenwich am 03.01.2009 wurde der erste Block in Netzwerken, so genesis-block, generiert. Dieser Tag gilt als Geburtstag des Bitcoins und wird weltweit von der Community gefeiert.

Ursprünglich wurden Bitcoins nur von Mathematikern, Kryptographen und auch von Menschen, die sehr stark an Computer- und Netzwerktechnologien interessiert waren, verlangt. Dann dienten Bitcoins lediglich als Beweis dafür, dass das elektronische Geld, das nicht die garantierte Bereitstellung hat, möglich ist. Wahrscheinlicher ist es, sie als elektronisches Analogon von Gold zu bezeichnen – ebenso wie es schwierig ist, Gold zu gewinnen, ein Bitcoin, dessen Menge begrenzt ist, und der Arbeitseinsatz der Produktion nimmt mit der Zeit nur zu. Im Herbst 2009 konnte 1 BTC bereits für 0,8 Cent gekauft werden. Seitdem begann die Geschichte des Börsenhandels, in der es viele Starts und Falles, laute Konkurse und erfolgreiche Projekte gab.

Bitcoin gilt heute als Standardwährung wie zum Beispiel Dollar, Pfund, Yen, Euro. Im Gegensatz zu Länderwährungen hat Bitcoin jedoch keine geographischen Bindungen.

Hauptmerkmale von Bitcoin:

  1. Bitcoin ist virtuell: Heute ist der Bitcoin praktisch, weil er den Austausch von Waren und Dienstleistungen als gemeinsame Währung ermöglicht. Und der Hauptunterschied zwischen den Bitcoins und einer Standardmünze ist, dass Bitcoin virtuell ist, so dass viele Leute ihr Vertrauen darauf gesetzt haben, und das neue Vorteile bietet, abgesehen davon, dass sie praktisch und sicher sind und leicht austauschbar sind.
  2. Bitcoin ist dezentralisiert: Die Bitcoins gehören keiner Region, keinem Land, Kontinent, keiner politischen oder religiösen Einheit an. Es hat den gleichen Wert auf der ganzen Welt, was es zu einer dezentralisierten Währung macht.
  3. Bitcoin wird nicht von Banken kontrolliert: Plus, es wird nicht von Geschäftsbanken kontrolliert Transaktionen können nur von Person zu Person gemacht werden, so dass sie keine Änderungen an regionalen Währungen vornehmen können, die Bitcoins in Dollars oder anderes Geld verwandeln.
  4. Bitcoin ist sicher: Eine Fälschung dieser virtuellen Währung ist nicht möglich. Da es mit einem fortschrittlichen kryptographischen System erstellt wurde.

Derzeit ist der Bitcoin die weltweit am meisten nachgefragte Währung für Forex, dank seiner Sicherheit und seines äquivalenten Wertes in der Welt hat Bitcoin die Aufmerksamkeit von die Mainstream-Nutzer, wie Verkäufer, Käufer, Besitzer und Diversity-Host wie Hostgator aufgerufen.

Mit Bitcoin als virtueller Währung ist es nicht notwendig, sich über den fallenden Wert der regulären Währung Sorgen zu machen, da sein Wert und seine Bedeutung unerschütterlich ist.

Außerdem kann niemand Ihr virtuelles Geld einfrieren oder entführen, da nur Personen mit Zugangsdaten Zugang zu diesem Geld haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass Bitcoin 365 Tage im Jahr auf sie zugreifen kann.

Wie funktioniert Bitcoin?

Aus der Sicht eines Benutzers ist Bitcoin nichts als einen Computervirus, der eine private Bitcoin-Brieftasche gibt und einem Benutzer erlaubt, Bitcoins mit ihnen zu senden und zu empfangen. Außerdem funktioniert Bitcoin für viele Benutzer gleichzeitig.

Hinter den Kulissen teilt sich das Bitcoin-Netzwerk ein öffentliches Hauptbuch, das als „Blockchain“ bekannt ist. Dieses Hauptbuch enthält jedes Geschäft, das jemals bearbeitet wurde, und erlaubt dem PC eines Benutzers, die Gültigkeit jedes Handels zu überprüfen. Die Legitimität jeder Transaktion wird durch digitale Signaturen geschützt, die die Kausalitätsadressen schützen und es allen Benutzern ermöglichen, eine vollständige Verwaltung über Verursachungs-Bitcoins von ihren Bitcoin-Adressen zu besitzen.

Darüber hinaus kann jeder, der durch das Ermöglichen einer speziellen Software seine Rechenleistung nutzt, neue und damit auch Bitcoins verdienen. Dieser Prozess wird oft als „Mining“ bezeichnet.

Lesen Sie hier mehr über Bitcoin Mining.

Warum verwende ich Bitcoin oder 20 Vorteile von Bitcoin

  1. Keine oder sehr niedrige Provisionen
  2. Rund um die Uhr, 7 Tage die Woche, das ganze Jahr
  3. Sofortüberweisungen
  4. Sicherheit, Zuverlässigkeit, Sicherheit
  5. Technologischer Vorteil
  6. Neue Möglichkeiten
  7. Möglichkeit, Mikrotransaktionen zu senden
  8. Einfacher Start
  9. Einfacher Empfang und Senden von Spenden
  10. Supranationales System
  11. Offene Technologie
  12. Marktpreise
  13. Gelegenheit, irgendwelche Sanktionen umzugehen
  14. Ausbau einer Deckung mit Finanzdienstleistungen
  15. Veräußerung von Intermediären wie Korrespondenzbanken
  16. Volle Kontrolle über die Geldmittel
  17. Persönliche Privatsphäre
  18. Opazitäts Eliminierung
  19. Kontrollieren Sie, wo es notwendig ist
  20. Möglichkeiten einer Blockchain

Noch vor zwei Jahren lag der zentrale Teil der Nutzung des Bitcoins in der Spekulation, dem Glücksspiel und dem anonymen Kauf von zweifelhaften Gütern. Im Jahr 2013 jedoch, als die Veröffentlichung über Bitcoin in den wichtigsten Massenmedien erschien, begannen Geschäftsleute, die Vorteile der Kryptowährung durch traditionelle Zahlungssysteme zu verstehen.

Der Boom begann vor allem in Ländern Westeuropas und Nordamerikas, in denen die Regierungen und Zentralbanken eine konstruktive Position bezogen. In Russland, China und einigen südamerikanischen Staaten wurden die notwendigen Restriktionen eingeführt, die sich im Laufe der Zeit zu einem Verbot entwickeln können. Die Mehrheit der Zentralbanken der Welt hat die Aussagen über hohe Risiken der Arbeit mit der Kryptowährung gemacht.

Fazit

Also, wenn Sie Besitzer oder Manager eines Unternehmens sind oder einfach eine durchschnittliche Person, sollten Sie keine Zeit verschwenden, und schon heute Bitcoins zu testen. Das Wichtigste bei Bitcoin ist, dass Sie es überall auf der Welt verwenden können.